Dienstag, 7. Februar 2017

Darf ich vorstellen...Mister Big :)

Heute gibt es mal wieder was genähtes für meinen Mann.

Und ich kann direkt mal verraten...er ist total begeistert!

"Mister Big" das neue Schnittmuster für Herren und durch eine im Schnittmuster enthaltene kleine Änderung auch eine "Misses Big" für die Damen von der lieben Bine "echt Knorke".

Als ich meinem Mann mein nächstes Vorhaben vorgeschlagen habe, hatte ich drei Vorgaben zu beachten :)

1. Ein richtiges Gummibündchen wie bei den gekauften Unterbuxen.
2. Bloß keinen bunten Kinderstoff.
3. Keine Tragefotos ;) 

Das war ja für mich easy umzusetzen und schnell waren alle Zutaten für 
Mister Big zu Hause.
Und für meinen Junior waren Tragefotos der Mister Big-Buxe auch kein Problem :D

Das Nähen von Mister Big ist total einfach und die fertige Unterbuxe ratz fatz fertig. Ich habe mich für die Größe XL entschieden (die Kaufhosen bei meinem Mann sind in der Regel Größe 7). 
(Ich kam mit 40 cm Stoff je Buxe super hin) 

Und siehe da, das Ergebnis ist eine super sitzende Unterbuxe.


Glitzersweat trifft KAJA_B

Das neue Jahr starte ich direkt mal mit einem neuen langen Long-Hoodie und husche damit zum RUMS.
Erstmalig ein Long-Hoodie...eine für mich ungewohnten Länge. 
Bis jetzt fand ich lange Pullover aus Sweat für meine Figur nicht gerade vorteilhaft. 
Da ich mir aber eine Biker-Leggings nach dem Schnittmuster von Pattydoo genäht habe, brauchte ich jetzt ein Oberteil, welches über den Po geht ;-) gemütlich und kuschelig sollte es auch sein.

Den taupefarbenen Glitzersweat habe ich im örtlichen Stoffgeschäft schnell gefunden. Ich glaube, mittlerweile habe ich den Sweat in fast allen Farben schon für mich vernäht...ich finde ihn einfach toll!

Ich habe mich für das Schnittmuster KAJA_B von b-patterns entschieden. Die Raglanform gefällt mir sehr gut.  Das Schnittmuster beinhaltet mehrere Kragenvarianten und kann als längeres Kleid oder auch als Pullover genäht werden.

Ich mag ja total gerne Kapuzen. Da sie mich aber im Winter unter Jacken immer etwas nerven, habe ich mich für den Tube-Kragen entschieden (die Kragenvariante wird in der Schnittmusteranleitung erklärt). Die Länge des Vorder- und Rückteils habe ich um ca. 15 cm verlängert. Die Taschen habe ich weg gelassen...ich war mir nicht sicher, ob ich es für mich vorteilhaft finde. Beim nächsten Mal teste ich es mal mit Taschen. Da ich es bei diesem Long-Hoodie lieber sportlich mag, habe ich noch ein Bündchen angenäht.
Die Passform des Hoodies war auf Anhieb passend...ich brauchte nichts ändern.
Bei dem Schnitt kann man sich aufgrund der Teilungen im Vorderteil richtig austoben...ich bevorzuge es gerade "eintönig".